Kleine Leute in der großen Schule

Nach dem Vorbild des Straßenkünstlers Slinkachu hat die Delfinklasse viele kleine Kunstwerke an unserer Schule aufgestellt und fotografiert.

Slinkachu ist ein britischer Streetart Künstler und Fotograf und wurde 1979 in England geboren. Streetart bedeutet Straßenkunst. Das heißt, dass die Kunst nicht im Museum zu bewundern ist, sondern direkt auf der Straße. Da kann es auch schon mal passieren, dass seine Kunst aus Versehen platt getreten wird.

Aufmerksame Menschen entdecken seine Figuren aber manchmal und wundern sich darüber. Genau das möchte Slinkachu mit seiner Kunst erreichen. Deshalb arbeitet er auch möglichst unauffällig und bleibt gerne unerkannt.

Slinkachu ist vor allem für seine Little People (kleinen Leute) bekannt. Seit 2006 befestigt er Modellfiguren in den Straßen von London. Die „kleinen Leute“ lassen die echte Welt plötzlich riesig erscheinen. So wird ein normaler Tennisball zum Beispiel zur Insel. Das ist sehr verblüffend. Slinkachu möchte damit zeigen, dass wir Menschen in unserer großen Welt eigentlich ganz schön klein sind.